IPM Innovations-Pro-Motor Innovationsklima initiieren Zukunft sichern

IPM Innovations-Pro-Motor

Innovationsklima initiieren • gezielt fördern • systematisch managen

„Wer die Zukunft als Gegenwind empfindet, geht in die falsche Richtung.“ Martin Held

Innovationen bestimmen die Zukunft. Doch Innovation setzen sich nicht selbstverständlich durch. Innovationen müssen die verschiedensten Barrieren überwinden wie zB.: Macht- und Eognummern, Paradigmen, Tradition, Firmenpolitik, Kommunikationshürden, Abteilungsgrenzen, Vorgesetzte … Nur sehr wenige Mitarbeiter sind in der Lage diese Hürden zu überwinden.

InnovationsProMotoren sind in der Lage,

  • unternehmens-interne InnovationsProzesse zielgerichtet zu initiieren,
  • den Innovationsprozesszu steuern und voran zu treiben,
  • das Aktionsniveau aufrecht zu halten,
  • den Entscheidungsprozess zu begleiten
  • und vor allem erfolgreich abzuschließen. ?

InnovationsProMotoren:

  • wissen, wie man ein ganzheitliches Ideen-Management initiiert und steuert.
  • beherrschen das IAK-Navi, den 7 stufigen kreativen Prozess und können diesen mit den unterschiedlichsten Kollegen und Unternehmensbereichen durchführen.
  • kennen „State of the Art“ Ideenfindungstechniken und können diese aufgabengerecht anwenden.
  • bringen wieder frische Ideen in ihre Abteilung und in ihr Unternehmen.
  • schöpfen Mut und Energie das Neue zu sehen und zum Leben zu erwecken.
  • entdecken ihr individuelles, kreatives Potential und können es täglich für ihren persönlichen Erfolg nutzen.
  • gewinnen die nötige Sicherheit, um Innovations-Workshops selber auszurichten und zu moderieren.
  • Innovations-Promotoren sind die Initiatoren für zukünftige Produkte, Prozesse Marketingaktivitäten und Dienstleistungen in Ihrem Unternehmen.

Die Ausbildung umfasst fünf aufeinander abgestimmte Module, mit Praxiseinheiten dazwischen:

  1. TETA – die innovative Führungspersönlichkeit: Einstellungen und Haltungen werden bewusst und eigene Ressourcen gestärkt.
  2. Creat(iv)e Solution
    Mehrstufiger Problemlösungsprozess, Methoden der Ideenfindung, innovative Ideenauswahl, Ideenportfolio. Baustein I konzentriert sich auf die Methoden und Abläufe zur Entdeckung der Zukunft: Zielfindung und
    Ausrichtung von Suchkorridoren und Zukunfts-Szenarien, Grundlage der Innovation und der
    Innovationsbewertung.
  3. Manage the Cha(lle)nge: IAK-Navi …Baustein V umfasst die Transformation des gelernten in die Praxis. Ein eigenes Innovationsprojekt soll
    bearbeitet und das Ergebnis präsentieret werden.
  4. Spirit of Cooperation: Innovation ist nur im Plural möglich
  5. Coaching für Innovationsmanager
  6. optional CreatIC, Lead and Listen, LeadNav

Praxisnähe und Diversifizierung der Ausbildung durch die Verknüpfung von Experten-Teams

• Echtthemen aus dem Unternehmen werden in die Weiterbildung integriert und als Arbeitsgrundlage genommen
• „politische“ Eigenheiten des Unternehmens fließen in die Weiterbildungsinhalte mit ein
• Input von Externen mit dem Wissen des Internen werden zusammengeführt.

Die Verknüpfung von Innovationsthemen zu einer Reihe gewährleistet das ganzheitliche, innovative Denken der Teilnehmer gegenüber punktuellen Trainings.

Jetzt Kontakt aufnehmen und von Ihren InnovationsPorMotoren profitieren – bevor es andere tun!

profitieren Sie

…von der Angewandten Kreativität

Haben Sie Fragen?

Möchten Sie das IAK näher kennen lernen?

IAK
Institut für Angewandte Kreativität
Waldweg 40
A-6274 Aschau im Zillertal
Österreich

Fon +43 664 1 888 444
Fax +43 5282 55115
Email info(at)iak.at
Web www.iak.at

Das IAK

Wir ermutigen, inspirieren und fördern Menschen und Organisationen, damit sie ihre gewünschten ErGebnisse und ErLebnisse realisieren und das werden, was sie sein wollen. Durch den einzigartigen IAK-Ansatz werden die Themen Einstellung und Bewusstsein mit angewandter Kreativität vermittelt und setzen damit nachhaltige Entwicklungen in Gang.
Wissen alleine ist Schlaf(f)! Entwicklung durch Angewandte Kreativität.